Avalanche Vulnerability Assessment

Durch die Verwendung des Avalanche Vulnerability Assessment, können Netzwerk-Sicherheitsexperten potentielle Schwachstellen in ihrem Netzwerk identifizieren. Durch die Simulation von realistischen Angriffen wie z.B.: DDos-Attacken kann das Verhalten einzelner Geräte oder ganzer Netzwerke analysiert werden.

Durch die Fähigkeit an Hand kontrollierter Angriffssequenzen (auch Timing-Angriffe während eines gesamten Testlaufs) das Netzwerk zu testen, kann die Herausforderung zur Schließung der Schwachstellen enorm beschleunigt werden und entsprechende Sicherheitsrichtlinien schneller erstellt werden.
Die neuen Erkenntnisse werden er Definitionen in die laufend aktualisierte Avalanche Knowledge Base geschrieben. Durch die Bereitstellung einer kompletten TCL Scripting-Umgebung lassen sich die Testprozesse automatisieren und helfen dabei  den Administratoren sich vor neuen Malware-Überraschungen schneller schützen zu können.

Durch Avalanche können u.a. folgende Angriffsszenarien nachgestellt werden: Distributed Denial of Service (DDoS), ConFickr Wurm, Nimda, SQL Slammer, E-Mail-Viren, VoIP-Attacken, Anwendungs- Penetration, Port Scanning / Korruption, Buffer Overflow und vieles mehr. Bei den Simulationen können Tausende von Angriffe pro Sekunde auf das Netzwerk eingespeist werden.

Vorteile

Diese proaktive Strategie der Schwachstellenbegrenzung reduziert das Risiko von kostspieligen Ausfallzeiten im Netzwerk

  • Die Tests bestehen aus einer Mischung von normalen und negativen Netzwerkverkehr – die Security Services können dadurch unter einer hohen Anwendungslast getestet werden
  • Risikobegrenzung durch sichere, laborbasierte Überprüfung auf Schwachstellen
  • Einspeisung des gefährlichen Datenverkehrs in einer streng kontrollierten Testumgebung
  • Reduziert die Notwendigkeit für die Inhouse Support Analyse, da bei Ausbruch neuer Bedrohungen die Updates sofort zur Verfügung gestellt werden
  • Neue Hardware Investitionen können sofort auf das bestehende Qualitätslevel hin geprüft werden
  • Unterstützung von mehr als 3500 bekannter Angriffe und über Hunderttausende Varianten davon
    Intuitive Benutzeroberfläche automatisiert den Prozess zur Erstellung von Testszenarien
    Erhältlich auf der Spirent TestCenter ™ Testplattform

Spezifikationen

Schnittstellen: 10/100/1000 Ethernet, 1GbE, 10Gbe
Protokolle: HTTP, BGP, CDP, EIGRP, MPLS, OSPF, PIM, RIPng, RIPv2, UDP, TCP, IPv6, STP, SMTP, FTP, SIP, SDP, H323, STSP, IGMP, PIM, SCTP

White Papers

Key Requirements for Selecting an Application-Aware Testing
Firewall Testing White Paper—Securing your App-Aware Network

 

Tags: 

  • Spirent
  • Schwachstellenanalyse
  • Netzwerksicherheit
  • Avalanche Vulnerability Assessment