Prognose für Identity Relationship Management-Lösungen (IRM)

ForgeRock prognostiziert für 2015 massive Migration zu IRM-Plattformen

Identitätskontext wird die Online-Sicherheit wesentlich verbessern

Bristol, 13. Januar 2015 - ForgeRock, der führende Open Source-Anbieter von Identity Relationship Management-Lösungen (IRM), veröffentlicht traditionell seine Prognose für das neue IT-Jahr 2015. Demnach erwartet das Unternehmen eine steigende Nachfrage nach Identitätsplattformen. Solche Plattformen müssten allerdings eine massive Skalierbarkeit und Flexibilität bieten, um Identitäten von Kunden, Partnern und Geräten sowie deren Mitarbeiter sicher verwalten zu können. Identitäten werden für die digitale Wirtschaft immer wichtiger, da sie sowohl die persönlichen Daten der Verbraucher schützen als auch Unternehmen bessere Einblicke in die Präferenzen ihrer Kunden bieten. So sind neue Services und zusätzliche Möglichkeiten der Kundeneinbindung möglich, um Umsatz, Kundentreue und Markenwert zu erhöhen.

Folgende Kernaussagen trifft ForgeRock für 2015:

1. Ältere Software für das Identity and Access Management (IAM) wird durch flexiblere und höher skalierbare Identitätslösungen ersetzt, da Organisationen sich an den digitalen Marktplatz anpassen.
Ältere Identitätsmanagementsysteme wurden in anspruchsloseren Zeiten entworfen. Aufgrund statischer Regeln definieren sie Identitäten und deren Zugriffsrechte. Deshalb ist älteres IAM natürlich begrenzt, da es nur einige Tausend Benutzer verarbeiten kann. 2015 werden die meisten Anwender an die Grenzen dieses inkrementellen Ansatzes stoßen und erkennen, dass ein flexibles, skalierbares Identitätsmanagement mittlerweile eine Grundvoraussetzung ist, um im digitalen Markt bestehen zu können.

ForgeRock erwartet für das kommende Jahr eine enorme Migration von Unternehmen und Institutionen von IAM-Systemen zu IRM-Plattformen, um das Wachstum ihres Online-Benutzerstamms zu unterstützen und, um die Vorteile und Möglichkeiten, von Cloud-Computing, mobilenTechnologien sowie des Internets der Dinge zu nutzen. 2015 werden flexiblere und höher skalierbare Lösungen verstärkt nachgefragt werden, um auf unternehmensweite gemeinsame Identitätsmodelle zugreifen zu können, die ein einzelnes Kundenprofil für jeden Benutzer, wiederholbare Prozesse, eine geräteunabhängige Architektur, Kontextorientierung für intelligentere Entscheidungsfindung sowie Unterstützung für Millionen von Identitäten über das Internet bieten.

2. Kundenorientiertes Identitätsmanagement fördert digitale Innovationen und Umsatzwachstum, so dass seine Einführung einen Wettbewerbsvorteil bedeutet.
Skalierbarkeit und Flexibilität sind schon heute grundlegende Anforderungen für die breite Einführung innovativer, webgestützter Produkte und Services. ForgeRock prophezeit für  2015, dass führende Institutionen sich für ein kundenorientiertes Identitätsmanagement entscheiden werden, um sich aufgrund der besseren Möglichkeiten optimal im Markt positionieren zu können. Sie werden Identitäten nutzen, um das Benutzererlebnis zu transformieren und zu personalisieren. So könnte beispielsweise ein Auto mit Internetverbindung die Vorlieben des Fahrers abspeichern, das Portal eines Finanzdienstleisters den Kunden eine bequeme Übersicht über alle ihre Aktivitäten und Konten an einem zentralen Ort ermöglichen und Wearables - von Fitness-Trackern bis hin zu intelligenten Schuhen - zahlreiche personalisierte Funktionen bieten, um die individuellen Ziele des Benutzers zu unterstützen.

3. Der Identitätskontext wird die Online-Sicherheit wesentlich verbessern.
Gestohlene Kennwörter lassen Verbraucher und Unternehmen hinsichtlich der Sicherheit im Netzt zunehmend misstrauisch werden.  IRM wird die damit einhergehenden Herausforderungen bewältigen können, indem es zu einem  Bestandteil jedes robusten, mehrstufigen Sicherheitsmodells wird. Echtzeit-Kontextinformationen in Verbindung mit Anmeldeinformationen werden helfen, die Prüfung von Zugriffsrechten erheblich zu verbessern. Dies geschieht über zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen, wie Sicherheitsabfragen oder das Senden von Verifizierungscodes als SMS an das Mobiltelefon eines Benutzers.

4. Unternehmen werden zunehmend kommerzielle Open Source-Identitätslösungen einführen.
Da Identitätsfunktionen zu einem immer wichtigeren Teil der Produkt- oder Serviceangebote von Unternehmen werden, möchten diese sicher sein, dass sie Teil des Entwicklungsprozesses sind. Im Jahr 2015 werden führende digitale Unternehmen den Mangel an Transparenz bei proprietärer Identitätsmanagement-Software nicht mehr akzeptieren. Zugleich möchten sie das Wachstum ihres digitalen Geschäfts nicht einem Open Source-Code anvertrauen, der möglicherweise keine vollständige Sicherheit der Enterprise-Klasse bietet. Die Experten von ForgeRoch sind sich deshalb sicher, dass Unternehmen sich im neuen Jahr für den hybriden Ansatz kommerzieller Open Source-Identitätssysteme entscheiden werden. So können sie den Entwurf ihrer Identitätsplattformen beeinflussen und zugleich die Unterstützung und die Absicherung erhalten, die proprietäre Softwareanbieter ihnen geben können. Daneben bieten sie erfolgsentscheidende Leistung und Qualität, Softwarelizenzen, Support rund um die Uhr und eventuell rechtlich begründeten Schadensersatz.

Über ForgeRock
ForgeRock, einer der am schnellsten wachsenden Anbieter von Identitätslösungen, stellt die führende offene Identitätsplattform bereit. Mit ihr steht immer der Kunde im Mittelpunkt der digitalen Welt - egal, ob er per Laptop, Mobiltelefon, Tablet, Connected Car, Smart Home, medizinischem Wearable oder anhand der neuesten internetfähigen Innovation mit ihr verbunden ist. Die ForgeRock Identity Platform ist die Grundlage von Lösungen vieler der weltweit größten Unternehmen und Organisationen. Das Führungsteam des 2010 gegründeten Unternehmens verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Softwarebranche, besteht aus Leitfiguren und Vorreitern der Open-Source-Bewegung, und schließt Investoren aus einigen der führenden, weltweit tätigen Risikokapitalgesellschaften ein, darunter Accel Partners, Foundation Capital und Meritech Capital.

Weitere Informationen und kostenlose Downloads finden Sie auf www.forgerock.com/.

 

Tags: 

  • Identity Relationship Management-Lösungen
  • IRM
  • ForgeRock
  • IAM
  • Open-Source
  • Cloud
  • Prognose